Roland Schmitt ...

... kann auf ein breit gefächertes Spektrum musikalischer Erfahrungen verweisen. Geboren in Münster, spielte er als Jugendlicher im Landesjugend Jazzorchester NRW und machte erste Aufnahmen mit der Band Katamaran, sowie mit dem Gitarrenduo Callas.

Er studierte sowohl Jazz als auch Klassik an der Musikhochschule Rheinland Aachen. Er wirkte in diversen Produktionen wie z.B. Die Dreigroschenoper, Linie 1 oder Rocky Horror Picture Show am Schauspielhaus Köln, an den Stadttheatern Münster, Oberhausen und Osnabrück mit. Sein Engagement in Karl Heinz Stockhausens „Donnerstag aus Licht“ führte ihn nach London in die Royal Opera.

Es folgten weitere Konzertreisen mit unterschiedlichen Ensembles - unter anderem nach Moskau, Leningrad, Paris, Stockholm, Amsterdam, Wien, Budapest, Venedig, Monaco, Cannes, Sevilla sowie in die USA.

Als Mitglied des Saxophonquartetts „Reedstorm“ war er Gewinner des Studiopreises des Senats der Stadt Berlin und mit seinem Quintett „BariAlto“ (Acoustic Funk) gehörte er zu den Finalisten des Jazz Blues Award Berlin 2008.

Roland Schmitt ist auf zahlreichen Rundfunk-, Schallplatten- und CD-Aufnahmen zu hören. z.B. mit Peter Finger, der WDR Produktion Jazz und Lyrik niederdeutsch, den Ensembles Reedstorm Saxophone Quartet, Weltpinguintag und Tango Concertante, sowie als Studiomusiker auf diversen Pop-Produktionen. Neben dem Altsaxophon spielt er Sopran-, Tenor- und Baritonsaxophon.

Er lebt als freier Musiker in Berlin, wo er in Produktionen des Theater des Westens, Friedrichstadtpalasts oder im Varieté Wintergarten engagiert war. Roland Schmitt erteilt Saxophon-Unterricht als freier Mitarbeiter der Musikschule City West, sowie Kleingruppenunterricht im Fach Saxophon an der Sophie-Scholl-Schule Berlin. Ebenso bringt er seine Erfahrung bei der Betreuung des Saxophon-Satzes verschiedener Schul-Bigbands mit ein.

Roland Schmitt ist als Saxophonist in verschiedenen Big Bands (u.a. Berlin Brass Machine, Berlin Big Band) und in kleineren Formationen zu hören: Solo, Saxophon-Klavier/Gitarre, erweitert bis zum Quintett.

Saxophon

Roland Schmitt